Kiste für Ortur-Lasermaster 2 und andere Dinge

Hallo,

seit einiger Zeit habe ich einen Ortur-Lasermaster-2 (20W).

Die ersten Versuche mit dem Laser habe ich in der Wohnung ohne Sichtschutz und Rauchabzug unternommen.
Doch dies ging auf Dauer nicht weiter und einen richtigen Hobbyraum oder Keller habe ich nicht bzw. ist der Keller zu feucht um dies dort auf Dauer zu betreiben.

Also musste ich mir einige Gedanken zu folgenden Problemen machen:

  • genaue Positionierung bzw. Ausrichtung der Werkstücke unter dem Laser
  • Augenschutz (gute Laserbrillen waren mir zu teuer) vorallem meiner Kinder wegen, die haben das blaue Licht ja sehr interessant gefunden
  • Rauchabzug
  • Transportmöglichkeiten für das ganze Zubehör

Nun zur Lösung der Probleme:

  1. Kiste inkl. Deckel bestellt.

  2. Multiplex / Sperrholzplatte (12mm) in den Abmessungen des Kistenbodens gekauft und in die Kiste eingepasst.

  3. Parallelanschläge in X & Y auf die Platte aufgeschraubt um den Laser korrekt positionieren zu können.

  4. Raster graviert / gelasert.

  • Leider sind die Zahlen nicht gut zu erkennen, dies hing aber mit den Schriftarten in Lightburn zusammen (hierzu hatte ich bereits schon einmal im Forum gefragt).
  • Um X/Y 0 zu finden muss ich folgendermaßen vorgehen.
  • Laser einschalten --> dieser fährt auf die Endschalter
  • LaserGRBL öffnen X10 Y10 fahren und Nullpunkt setzen (ja mit dieser Methode verliere ich 10mm in jeder Achse --> ist halt so)
  • Verbindung trennen
  • Lightburn öffnen und Projekt starten
  1. Als Parallelanschläge habe ich Sperrholzleisten (6mm stark) in verschiedenen breiten (10mm - 50mm) gewählt, Lego funktioniert aber auch super als Anschlag.

  2. Licht und Kamera installiert.
    Die Kamera habe ich mit GoPro Klebepads befestigt, der Scheinwerfer ist festgeschraubt.
    Mit der Kamera können die Kinder jetzt am Laptop alles beobachten.

  3. Fächer für das komplette Zubehör eingebaut

  4. Transportsicherung für den Laser eingebaut

  5. Rauchabzug installiert (abgekupfert aus YouTube Video) und zur Befestigung diese Rohrschelle Ø180mm verwendet.
    Den Filter habe ich bereits zweimal ausgewaschen (mehrfach mit allzweckreiniger ca. 30min einwirken lassen).

  6. Mit der Oberfräse vom Dremel ein Loch in der Größe des Luftreinigers in den Deckel der Kiste geschnitten und den Luftreiniger mit der Rohrschelle eingesetzt.

  7. fertig …

Hier sind mal ein paar Bilder:

Danke

Gruß Jan

Hier mal noch einige Dinge die bereits über den Laser gelaufen sind:

Jetzt habe ich noch ein zwei Fragen.

  • Wo kann man den Zahnriemen für die Bewegung der X/Y Achse bestellen?

  • Wie kann man die Kabelführung verbessern, das Kabel rutscht ab und zu mal zwischen Laser und endschalter, dann rattert er fürchterlich und er springt ein zwei Zähne am Riemen über. Somit muss ich des öfteren die Zahnriemen lösen damit der Laser wieder gerade fährt.
    Hat jemand Erfahrung mit diesen Schleppketten bzw. wie man diese am Ortur festbekommt?

  • Gibt es die Möglichkeit Schriften oder Bilder so umzuwandeln das man Schnittbewegungen hat (also das man z.b. die umrisse von Schriften und Bildern ausschneiden kann)?

  • Gibt es Holz welches man mit diesem Laser (Ortur Laser Master 2 - 20W) schneiden kann?

Vielen Dank.

Kommt alle gut ins neue Jahr.

Gruß

2 Likes

I have no clue what this says but i do like the box setup for the laser.

I have an ambivalent relationship with that kind of post, the content is certainly very interesting but the sender does not make the effort to let google translate translate his message into the “common” language here on the forum. I do not know if people who write in another language have less time available as I have and therefore expect me to translate the content of their posts. I actually find it a bit thoughtless and I therefore skip these kinds of posts.

@bernd.dk

Hello, I have had an Ortur-Lasermaster-2 (20W) for some time. I made the first attempts with the laser in the apartment without a privacy screen or smoke vent. But this did not go on in the long run and I do not have a real hobby room or cellar or the cellar is too damp to operate there permanently. So I had to think about the following problems: Exact positioning and alignment of the workpieces under the laser eye protection (good laser glasses were too expensive for me) especially because of my children, who found the blue light very interesting Now to solve the problems: ordered box 1 including lid. Multiplex / plywood board (12mm) bought in the dimensions of the box bottom and fitted into the box. Parallel stops in X & Y are screwed onto the plate in order to position the laser correctly. Engraved / lasered grid. Unfortunately, the numbers are not easy to see, but this was due to the fonts in Lightburn (I had already asked about this in the forum). To find X / Y 0 I have to do the following. Switch on the laser -> this moves to the limit switch Open LaserGRBL X10 Move Y10 and set the zero point (yes with this method I lose 10mm in each axis -> that’s how it is) Disconnect Open Lightburn and start the project I have plywood strips (6mm strong) in different widths (10mm - 50mm), but Lego also works great as a stop. Light and camera installed. I attached the camera with GoPro adhesive pads, the headlight is screwed on. With the camera, the children can now watch everything on the laptop. Compartments for the complete accessories built-in Transport lock for the laser built-in Smoke vent 2 installed (copied from YouTube video) and this pipe clamp Ø180mm used for fastening. I have already washed the filter twice (leave it on several times with an all-purpose cleaner for about 30 minutes). Using the Dremel router, cut a hole the size of the air cleaner in the lid of the box and insert the air cleaner with the pipe clamp. finished …

Hi Jan, Thanks for your nice response and for not taking it badly. For the content itself, I can only say that I am impressed, fine work :+1:

For one of your questions, you can use the offset function to “frame” what you want and cut it out. The second question, the material you can cut in, thin balsa wood and “laser-suitable” plywood up to a few millimeters, with plywood and diode lasers it is especially important that it is the right type of wood, or more properly, the right glue used.